Was ist Ausrichtung?

Ausrichtung/Alignment ist die Form, in der Dinge (z.B. Gelenke) sich organisieren und in Verbindung zueinander stehen, um möglichst effektiv zu arbeiten. Es ist auch die Form, in der ein Wesen mit sich selbst und anderen, mit denen es interagiert, organisiert und verbunden ist.

Physikalisch betrachtet: Wenn du einen Kühlschrank heben willst, organisierst du deinen Körper so, dass du deine Kraft möglichst optimal einsetzen kannst. Wenn nicht, verletzt du dich vielleicht.

Ein anderes Beispiel ist das Einstellen einer Linse, um das schärfste Bild zu bekommen.

FRAGE: Wie weißt du, ob du „in deinem Alignment“ bist?
Wie weißt du, dass du es (nicht) bist?

Wir freuen uns über deine Ideen & Erfahrungen in den Kommentaren.

– VERSCHIEDENE EBENEN VON AUSRICHTUNG –

Die meisten Ansätze betrachten „Alignment“ aus nur einer Perspektive heraus: Körperliche Ausrichtung in der Physiotherapie, die Ausrichtung auf Ziel und Handlung im Coaching…

In Holistic Bodywork richten wir unsere Arbeit auf die Grundannahme aus, dass JEDE EBENE unseres Seins ihr eigenes Alignment hat und sich alle Ebenen fortwährend beeinflussen. Schauen wir uns einige Wechselwirkungen an:

* Auf struktureller Ebene geht es vielleicht um die Stellung der Hüftgelenke, die unsere Aufrichtung beeinflusst.

* Energetisch hat dies Einfluss auf unseren „Stand im Leben“ – wie wir zwischen Himmel & Erde verbunden sind.

* In Beziehung zu unseren Gedanken treffen wir Entscheidungen, wie wir unseren „Weg durchs Leben“ gehen.

* Genauso wie unsere Gedanken unsere Gefühlswelt beeinflussen, tun sie dies mit unserer Körperhaltung.

Kurz:

Wenn du emotional nicht zentriert und geerdet bist, kannst du auch körperlich nicht völlig „in deiner Kraft“ stehen.

FRAGE: Wie weißt du, ob du emotional „in Alignment“ bist?
Wie ist es, wenn du es (nicht) bist?

– WARUM IST „AUSRICHTUNG“ WICHTIG? –

Unsere Ausrichtung ist die Grundlage all unseres Tuns und Seins in der Welt – als Menschen und als Therapeuten. Wir müssen ausgerichtet sein um

* in der Lage sein effektiv tun zu können was wir möchten;

* uns gleichzeitig frei und geerdet in unseren Körpern zu fühlen;

* emotional stabil und auch offen zu fühlen.

Wenn wir uns in einem Zustand der Ausrichtung befinden, in uns und mit der Welt, erfahren wir Gnade, Fluss und Freude in unserem Tun und Sein. Wir können Dinge tun, die wir ohne Ausrichtung nicht können.

Daher ist es uns wichtig, Ausrichtung in unserem persönlichen Leben und in der Arbeit mit Menschen zu finden und zu vertiefen.

FRAGE: Wo in deinem Leben und in deiner Arbeit fühlst du Dich in Ausrichtung?
Und wo nicht?